Das Blog zur Interessensbildung, Meinungsbildung Interessenvertretung von Verbänden

Schlagwort ‘Marketing’

Pflichttermin: 13. Deutscher Verbändekongress

Freitag, 20. Januar 2012

„Was macht einen Verband erfolgreich?“ ist am 27. und 28. Februar in Düsseldorf die Leitfrage des diesjährigen Deutschen Verbändekongresses. Und gemeint sind keine Erfolgskriterien für das neu begonnene Jahr 2012. Unter dem Konferenztitel „Verbandsarbeit 2020“ richten die Veranstalter dazu vielmehr einen Blick in die längerfristige Zukunft.

Was erwartet die Teilnehmer?

Das Mitarbeiterprofil in Verbänden

Dienstag, 12. April 2011

Auf dem Weg zur Durchführung eines Workshops über Mitarbeiterprofile und Personalmanagement in Verbänden möchte ich der Frage nachgehen, ob für die hauptamtliche Arbeit in (politisch arbeitenden) Verbänden ein eigenständiges, unterscheidbares Mitarbeiterprofil zu berücksichtigen ist. Ich denke, es gibt Hinweise, dass dies ist in der Tat so gesehen werden muss.

Schauen wir uns zunächst die drei übergeordneten Aufgabenfelder von Verbänden an:

  1. Serviceleistungen (Information, Beratung, Weiterbildung, Netzwerkfunktion, caritative Arbeit etc.),
  2. die interne Interessenkoordination und Meinungsbildung, sowie
  3. die externe Interessenvertretung und politische Repräsentanz.

Innerhalb dieser Aufgabenfelder hat es die Verbandsmitarbeiterschaft mit einer beachtlichen Anzahl sehr heterogener Zielgruppen zu tun. Von ehrenamtlichen Mitarbeitern, (Mitarbeitern von) Mitgliedern (unterschiedlicher Art: ordentliche, Ehren-, Förder- etc.), über Ansprechpartner in Politik, Verwaltung, Medien, bei Hilfebedürftigen, Spendern und Sponsoren, Geschäftspartnern bzw. Dienstleistern bis hin zur interessierten Öffentlichkeit (Soziale Medien!) existiert eine einzigartige Bandbreite.

3. Forum Verbandsmarketing

Mittwoch, 8. September 2010

Landläufig bezeichnet das Marketing einer Organisation den Bereich, der Produkte und/oder Dienstleistungen vermarktet. Zunehmend wird Marketing aber auch als ganzheitliches Konzept einer marktorientierten Unternehmensführung verstanden und umgesetzt, das voll auf die Bedürfnisse und Erwartungen von Kunden bzw. Mitgliedern und anderen Anspruchsgruppen ausgerichtet ist.

Eine Diskussion dieses unterschiedlichen Verständnisses mit seinen entsprechenden strategischen und operativen Konsequenzen war auf dem 3. Forum Verbandsmarketing in dieser Woche in Düsseldorf nicht eingeplant. Gleichwohl ergaben sich für die anwesenden Verbände Anregungen und Orientierungspunkte zu den Aspekten Mitgliedermarketing, Konzepte und Strategien, Web 2.0-Anwendungen, Direktmarketing, Mitgliedergewinnung und Mitgliederbindung.