Das Blog zur Interessensbildung, Meinungsbildung Interessenvertretung von Verbänden

Archiv September, 2011

„Wie funktioniert das eigentlich mit dem Lobbyismus?“ ZDF mit seichter Recherche

Freitag, 16. September 2011

„Lobbyisten sind auf dem Vormarsch“ hat nun auch das ZDF festgestellt. „Was bedeutet das für die Politik? Wie genau funktioniert das eigentlich mit dem Lobbyismus, mit dem Strippenziehen?“

Während die zweite Frage in der ZDF-Sendung „Die heimlichen Strippenzieher“ noch ganz anschaulich beantwortet wurde, war die redliche Diskussion der Wirkung auf die Politik in 30 Minuten schlicht nicht möglich, und daher wohl nicht ernsthaft angestrebt.

Teil 1 des ZDF-Beitrags

Aus der Hexenküche: Die Mär vom politischen Agenda Setting

Dienstag, 13. September 2011

„… Weil wir wissen, wie Politiker und Medien agieren und funktionieren, gelingt es uns, auch besonders sensible Botschaften und Themen auf der politischen Agenda zu platzieren oder sie aus der Schusslinie zu bringen…“

So oder so ähnlich klingt der Werbeblock von einigen Beratern und Public Affairs-Agenturen zum Politischen Agenda Setting. Die anempfohlene Rezeptur der Lobbying-Doktoren erscheint so plausibel wie verlockend: ein wenig Monitoring, ein bisschen Networking, dazu noch eine Prise coalition building und hex hex, schon schluckt die Politik entweder mein überzeugendes Thema oder ist geheilt von abwegigen Vorhaben.

Mit Verlaub: das ist gleichzeitig Verdummung und Kostentreiberei im Gesundheitswesen der politischen Interessenvertretung.

Online-Werkzeuge für die Verbandsarbeit testen

Freitag, 9. September 2011

Ich möchte noch einmal aufmerksam machen auf ein neues Format für Verbände, dass den konkreten Nutzen und den individuellen Einsatz von Online-Werkzeugen zur Unterstützung der Verbandsarbeit thematisiert.

Die Konferenz Xinnovations bietet dazu Verbänden und NGOs am 20. September 2011 in der Humbold Universität in Berlin ein Forum mit dem Titel „Collaboration und Knowledge“ an. Ziel des Forums ist es, für konkrete Aufgaben, Herausforderungen und Angebote von Verbänden zu den Themen Prozess- und Wissensmanagement sowie Fortbildung und Seminargestaltung digitale Lösungen vorzustellen.

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, die Best-Practise-Lösungen an Thementischen für ihre Bedarfe und Anforderungen zu testen, so dass der konkrete Nutzen für die eigene Organisation erfahrbar gemacht werden kann.

Aus den beiden Themenfeldern werden im Rahmen des Forums unter anderem folgende Lösungsbereiche adressiert:

  • Wiki und Qualitätsmanagement
  • Digitale Gremienarbeit
  • Prozesse digital managen
  • Wissensmanagement-Plattform
  • E-Learning.

Das Tagesticket für das Forum kostet 39 Euro. Weitere Infos gibt es hier zum Forum bzw. zur Anmeldung.

 

Verbände am Rande des Lobbyings – Zentralverband Naturdarm e. V.

Montag, 5. September 2011

Die Welt der Interessen vertretenden Verbände ist traditionsreich, seriös, gewichtig und damit per se eine ernste Angelegenheit. Dass alle, aber wirklich alle denkbaren Interessen in Deutschland in Verbänden organisiert sind, ist für die meisten Betrachter bewiesene Gewissheit.

Der Verbände//Talk stellt in loser Folge Verbände vor, die Belange vertreten, die nicht unbedingt an vorderster Front der Interessenvertretung zu vermuten sind und deren Lobbying uns nicht täglich begegnet; Verbände, die uns die gesamt Breite der Interessenvertretung in Deutschland vor Augen führen.

Der Zentralverband Naturdarm e. V. (ZVN), der in der Großen Bäckerstraße in Hamburg repräsentiert, verfolgt laut Lobbyliste des Bundestages unter anderem den „Schutz und die Förderung der Einfuhr und des Vertriebes von Naturdärmen: sachverständige Beratung von Behörden und sonstigen Verwaltungsorganen in Fragen der Darmeinfuhr…“

Auf ihrer Website erfahren wir, dass der (ZVN) die Interessen von aktuell 31 deutschen Spezialfirmen mit immerhin 6.000 Mitarbeitern seit 1947 vertritt, die sich mit dem Handel und der Verarbeitung von Naturdärmen beschäftgen. Der Fokus der Verbandstätigkeiten liege „auf der Sicherung der Qualitätsvorteile der Naturdärme und der uneingeschränkten Lebensmittelsicherheit des veredelten Rohstoffs.“

Mit Blick auf turnusmäßig entlarvte zweilfelhafte Praktiken in der Lebensmittelwirtschaft kann der ZVN versichern, dass „alle verarbeitenden Betriebe … ohne Ausnahme über die EU-Zulassung mit entsprechender EV-Nummer, die bei jeder Warenlieferung angegeben wird und die eindeutige Identifikation des jeweiligen Naturdarmbetriebs sicherstellt, [verfügen].“ Das ist in der Tat beruhigend, da doch „Deutschland … heute als Drehscheibe des internationalen Naturdarmhandels [gilt].“

Es gibt einen Blog mit dem schönen Namen Knackwurstwissen zu allen relevanten Aspekten.

Abschließend noch ein Video von Schülern der Hanseatischen Akademie für Marketing und Management, die sich Gedanken um die filmische Aufarbeitung des Themas „Wurst im Naturdarm“ gemacht haben. Viel Vergnügen!

 

Verbände am Rande des Lobbyings – Bundesfachverband Besonnung e. V.

Freitag, 2. September 2011

Die Welt der Interessen vertretenden Verbände ist traditionsreich, seriös, gewichtig und damit per se eine ernste Angelegenheit. Dass alle, aber wirklich alle denkbaren Interessen in Deutschland in Verbänden organisiert sind, ist für die meisten Betrachter bewiesene Gewissheit.

Der Verbände//Talk stellt in loser Folge Verbände vor, die Belange vertreten, die nicht unbedingt an vorderster Front der Interessenvertretung zu vermuten sind und deren Lobbying uns nicht täglich begegnet; Verbände, die uns die gesamt Breite der Interessenvertretung in Deutschland vor Augen führen.

Der Verbände//Talk beginnt die Reihe mit dem Bundesfachverband Besonnung e. V. (BfB), der Sonnenstudiobetreiber vertritt und sich und seine Arbeit unter anderem wie folgt vorstellt:

„Wie wichtig gute Lobbyarbeit ist, können Sie fast jeden Tag in den Medien verfolgen. Während einzelne Stimmen oft ungehört verhallen, werden mitgliedsstarke Vereinigungen mit offenem Ohr wahrgenommen. Ärgern Sie sich als Studiobetreiber nicht auch regelmäßig über unqualifizierte Beiträge in der Öffentlichkeit zum Thema Solarium? Dem gilt es kompetent und nachhaltig etwas entgegenzusetzen. Das ist im Interesse unserer ganzen Branche und natürlich auch für Sie von Vorteil.“

Der BfB verfügt zudem über die Weiterbildungsinstitution Akademie für Besonnung und das Blog Sonnennews.

Nachtrag (5. September 2011): Der BfB ist nicht in der Lobbyliste des Deutschen Bundestages (Öffentliche Liste über die Registrierung von Verbänden und deren Vertretern) eingetragen (Stand 2. Mai 2011).