Das Blog zur Interessensbildung, Meinungsbildung Interessenvertretung von Verbänden

Archiv für die Kategorie: Qualitätsmanagement

Internationaler Leitfaden zur gesellschaftlichen Verantwortung von Organisationen

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Vor einigen Jahren erfuhr eine akademisch recht fulminant geführte Diskussion in Deutschland um Corporate Governance-Regelungen für NGOs und Verbände („Nonprofit Governance“) eine eher überschaubare Resonanz bei den Zielgruppen.

Seit Anfang 2011 ist in Deutschland nun mit der DIN ISO 26000 als ganzheitlicher Referenzrahmen für das Thema der gesellschaftlichen Verantwortung ein internationaler Standard veröffentlicht worden.

Der Leitfaden richtet sich bewusst nicht nur an Unternehmen, sondern an alle Organisationsformen wie NGOs, Verbände, öffentliche Einrichtungen, die Wissenschaft, Stiftungen etc.

Die International Organization for Standardization (ISO) betont die universelle Anwendbarkeit der Norm, die unabhängig von Tätigkeitsfeld, Größe, Eigentümerstruktur, gesellschaftlichem Kontext, und den kulturellen oder religiösen Hintergründen gegeben sei.

Wird dem Leitfaden ein anderes Schicksal beschieden sein, als der Idee der Nonprofit Governance?

Verbands-Managementsystem DGVM ZERT mit Revision

Freitag, 22. Oktober 2010

Seit einigen Jahren besteht ein Management- und Zertifizierungssystem, das die besonderen Anforderungen, Gegebenheiten und Strukturen von Verbänden berücksichtigt: DGVM ZERT basiert voll auf der internationalen Norm DIN EN ISO 9001.

Aufgrund einiger meist redaktioneller Änderungen und Klarstellungen in der ISO 9001 mit der Revision 2008 ergab sich ein Anpassungsbedarf für den zugrundeliegenden DGVM ZERT-Kriterienkatalog. Alle notwendigen Änderungen sind nun in die aktuelle Fassung des Managementsystems eingeflossen, die ab sofort bestellt werden kann.

Damoklesschwerter Haftung, Steuer- und Kartellrecht – Risikominimierung durch Qualitätsmanagement

Freitag, 24. September 2010

Kartellrecht, Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz, Dienstleistungs-, Informations-, und Überwachungspflichten, Datenschutz, Vertragsrecht, Steuerrecht und Gefährdung der Gemeinnützigkeit, Haftungsfragen von Ehren- und Hauptamt – Gesetzgeber, Verwaltung und Rechtsprechung haben Vereinen und Verbänden zahlreiche rechtliche Risikotatbestände beschert.

Die Übernahme von haupt- und ehrenamtlichen Leitungsfunktionen in Vereinen und Verbänden kann mit bemerkenswerten Haftungsrisiken verbunden sein. Es gibt immer wieder Fälle, in denen das Risikopotential individuellen verbandlichen Handelns falsch eingeschätzt bzw. gar nicht erst erkannt wird.

Über dem Verbandsmanagement schwebt ein Damoklesschwert rechtlicher Sanktionen oder finanzieller Verluste, gepaart mit einem Vertrauensverlust bei den Zielgruppen.

Zertifizierte Qualität für Verbände

Montag, 3. Mai 2010

"ISO 9001"

Jeder Verband strebt nach Erfolg. Ein Gradmesser für Erfolg ist die Zufriedenheit der Mitglieder und Interessengruppen und ihr Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Organisation. Der Fülle von internen und externen Anforderungen und Wünschen aller Anspruchsgruppen zu entsprechen und sich zügig auf Veränderungen des Umfeldes einstellen, oder sie idealer Weise antizipieren zu können, ist eine beachtliche, permanente Managementaufgabe.

Was kann Qualitätsmanagement zur optimalen Erfüllung dieser Aufgabe beitragen?