Das Blog zur Interessensbildung, Meinungsbildung Interessenvertretung von Verbänden

Archiv für die Kategorie: Konferenzen / Kongresse

Ante Portas: Deutscher Verbändekongress

Mittwoch, 19. Februar 2014

DVK14Der Deutsche Verbändekongress muss nicht vorgestellt werden.

Das mittlerweile alle zwei Jahre terminierte zentrale Treffen hauptamtlich geführter Verbände und vergleichbarer Organisationen findet Anfang kommender Woche wiederum in Düsseldorf, direkt am Airport statt.

Die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement (DGVM) ist ideeller Träger des Kongresses. Das Programm ist vielseitig und spannend:

  • Lobbying, Kampagnenumsetzung, Verbandskommunikation
  • Führungskonzepte, Personalgewinnung, Karriere und Nachwuchsförderung
  • Veränderungen anstoßen, neue Richtungen denken
  • Mitgliederzufriedenheit, Markenentwicklung, Beitragsgestaltung
  • Preisverleihung „Verband des Jahres 2014“

Zwei Themen will ich herausheben, weil sie mir besonders am Beraterherzen liegen und ich sie auf dem Verbändekongress vorstellen kann:

  1. Qualitätsmanagement im Verband und DGVM ZERT 2.0: QM birgt ein nahezu völlig ungehobenes Potential für die Professionalität der gesamten Arbeit von Verbänden. Die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement hat ganz aktuell das Konzept eines eintägigen Verbands-Checks entwickelt, der Organisationen an einem Tag deutlich macht, wo sie aus Sicht von QM stehen und was noch auf dem Weg zu einer (zertifizierungsfähigen) Einführung eines QM zu tun ist.
  2. Innovationskultur aktiv gestalten: In Verbänden wächst das Selbstverständnis, vorausdenkende Organisation und Innovationstreiber für die Mitglieder zu sein. In einem World Café werden am zweiten Veranstaltungstag Erfahrungen und Hinweise zu Innovationshemmern und -promotoren, Erfolgen, Voraussetzungen und ersten Schritten zusammengetragen und für die Teilnehmer aufgearbeitet.

Neugierig auf das Programm? Noch schnell anmelden?

 

Social Recruiting – Von den ganz Großen lernen

Mittwoch, 12. Februar 2014

unnamedStellenanzeige platzieren und warten, wie dutzende von Bewerbungen die Briefkästen zum Bersten bringen – das war Recruiting 1.0.

Heute warten, kurz gesagt, die Bewerber und Bewerberinnen auf die Ansprache von Arbeitgebern auch und gerade in den sozialen Netzwerken.

Organisationen verwenden Daten aus sozialen Netzwerken für eine gezielte Platzierung von Werbemaßnahmen. Der Fokus liegt auf den Interessen der Zielpersonen, nicht in einer müden Aufzählung der Qualitäten der Arbeitgeber.

Wer hier dazu lernen will und sich nicht scheut, auf große Namen zu treffen, ist bei der Konferenz „World Class Social Recruiting and Talent Relationships 2014“ am 9./10. April in der Villa Manskopf in Frankfurt am Main genau richtig.

Social Recruiting-Pioniere liefern Einblicke in die Best Practices ihrer Unternehmen. Die Konferenz bringt Experten beispielsweise von Dell, Informatica, Deutsche Bahn, ProSiebenSat1, der Hochschule Niederrhein und CERN zusammen. Insgesamt sind 14 Fallstudien nationaler und internationaler Unternehmen im Programm. Hervorgehoben sei an dieser Stelle Kerstin Wagner von der Deutschen Bahn, die Social Recruiting als Teil einer größer angelegten Employer Branding-Strategie vorstellt.

Zusätzlich wird Bestseller-Autorin Aliah Wright aktuelle Innovationen im Social Recruiting präsentieren, und Harvard-Autor Rasmus Schjoedt Pedersen geht auf die Integration der Abteilungen außerhalb von Human Resources ein.

Hier geht es zum Programm und hier zur Anmeldung.

Bei einer Registrierung bis zum 20. Februar wird mit dem Buchungscode WCTRVT ein Rabatt von 30 Prozent auf die Kongressgebühr gewährt.

 

Praxistag Verbände und Social Media am 4. Juli

Mittwoch, 12. Juni 2013

forum_verbandskommunikation_570x370

Im Verbände//Talk weise ich regelmäßig darauf hin, welches Potential die aktive Nutzung der sozialen Medien für die interne und externe Kommunikation von Verbänden hat, aber auch welche kulturellen Herausforderungen damit verbunden sind.

Um sich einen Praxis orientierten Überblick zu verschaffen, wie Verbände und Organisationen die Möglichkeiten des Social Web aktuell für sich nutzen, lohnt sich am 4. Juli die Reise nach Düsseldorf.

Die Kölner Verbändesemiare veranstalten dort „Go Social Media 2“ im Rahmen ihrer Reihe „Forum Verbandskommunikation“.

Erörtert werden interne wie externe Einsatzmöglichkeiten von Social Media durch Verbands-Praktiker und andere Organisationen wie der Techniker Krankenkasse.

Folgende thematische Slots werden angeboten:

  • Verbände auf Facebook, Twitter und Co. – Welche Verbände nutzen
    soziale Medien, wer hat Erfolg und wie lässt sich ihr Einsatz messen?
  • Zwischen Authentizität und kleinem Budget
  • Mit Social Media neue Ressourcen erschließen
  • Spagat zwischen zeitgemäßer Kommunikation und digitalem Hokuspokus
  • Neue Wege der Rekrutierung
  • Social Media in PR & Verbandskommunikation
  • Social Media im Talentmanagement und Personalmarketing
  • Fundraising, Freiwillige und Crowdsourcing in der Praxis
  • Welche Verbände nutzen soziale Medien?
  • Social Media im Verbandsalltag
  • Social Media und Selbsthilfe
  • Online weiterbilden: E-Learning und Mobile-Learning im Einsatz für das Handwerk
  • Echte Freunde? Der Einsatz von Social Media vor, während und nach Veranstaltungen

Und um abschließend den Veranstalter zu Wort kommen zu lassen: „Sichern Sie sich zudem Tipps und Ratschläge Ihrer Kolleginnen und Kollegen aus anderen Verbänden. Vertiefen Sie während der Veranstaltung Ihre Eindrücke und Erfahrungen an Thementischen und profitieren Sie auch von deren Know-how im Umgang mit den Sozialen Netzwerken.“

Wir sehen uns in Düsseldorf!

Hier gehts zur Veranstaltungsübersicht, zum Seminarprospekt, mit dem auch die Anmeldung vorgenommen werden kann, sowie zur Google+-Seite der Veranstaltung

 

FASTBREAK Themenfrühstück über Online-Zusammenarbeit mit Wikis

Sonntag, 18. November 2012

Das Thema des aktuellen Themenfrühstücks in der Reihe „FASTBREAK – Digitale Verbandsarbeit im Dialog“ sind Wikis.

Wiki-Systeme stellen in ihrer einfachsten Form eine Art strukturierte Sammlung von Web-Dokumenten dar, die von allen Benutzern online erstellt, gelesen und editiert werden können.

Wikis ermöglichen so das standortunabhängige Arbeiten in Gruppen und reduzieren gleichzeitig den Abstimmungs- und Kommunikationsaufwand. Gerade diese Eigenschaften machen Wikis für den Einsatz in der Verbandsarbeit interessant.

Den Impulsvortrag für die kommende FASTBREAK-Ausgabe hält Susanne Henckel, Hauptgeschäftsführerin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des SchienenPersonenNahverkehrs (BAG-SPNV).

Sie berichtet am Beispiel der BAG über Möglichkeiten von Wikis für die Verbandsarbeit, Erfahrungen bei der Einführung, aber auch Hemmschwellen bei der Nutzung.

Wie immer werden Fragen und Erfahrungen bei einem kleinen Frühstücks-Buffet diskutiert.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Management-Verantwortliche in Verbänden und Organisationen.

Wann:
Dienstag, den 27. November 2012
8:30 Uhr – 10:30 Uhr

Wo:
Konferenzzentrum der Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Thema:
Online-Zusammenarbeit mit Wikis

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, eine Registrierung ist erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu unser Online-Formular.

 

EurActiv.de-Diskussion zu EU-Trends in deutschen Verbänden

Donnerstag, 8. November 2012

EurActiv.de und die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) haben ihre zweite Umfrage zum Thema EU-Trends in deutschen Unternehmen und Verbänden im Hinblick auf das Wahljahr 2013 durchgeführt.

Welchen Stellenwert hat die europäische Politik in deutschen Unternehmen und Verbänden? Wie sehen die europäischen Kommunikationsstrategien der Unternehmen und Verbände aus? Wie und in welchem Ausmaß können sich die Vertreter aus der Wirtschaft in die EU-Entscheidungsprozesse einbringen? sind Leitfragen der Umfrage.

Die Ergebnisse und Schlussfolgerungen werden nun in einem Workshop von EurActiv.de erörtert. Folgende Panelbesetzung ist geplant:

  • Bernd Dittmann, Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) und Leiter der Abteilung Europapolitik
  • Kai Falk, Geschäftsführer Kommunikation und Nachhaltigkeit beim Einzelhandelsverband HDE
  • Thomas Franke, Geschäftsführer von EurActiv Deutschland
  • Mitglied des deutschen Bundestags, CDU/CSU-Fraktion (N.N.)

Die Veranstaltung findet statt

am Dienstag, 20. November 2012
von 10:00 – 12.00 Uhr
im Haus der Bundespressekonferenz
Raum 0107
Schiffbauerdamm 40
10117 Berlin

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Teilnehmer begrenzt. Die Anmeldung kann bis zum 19. November 2012 per E-Mail erfolgen an:

Ann-Katrin Bohmüller (a.bohmueller@euractiv.de), Tel 030 – 2088-9003

 

„Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit“ beim Verbände-Themenfrühstück FASTBREAK

Dienstag, 16. Oktober 2012

Nach der letzten Ausgabe von „FASTBREAK – digitale Verbandsarbeit im Dialog“  zum Thema „Datenschutz und IT-Sicherheit“ fokussiert die aktuelle Ausgabe „Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit“.

Welche sozialen Netzwerke für die Öffentlichkeitsarbeit von Verbänden und Organisationen relevant sind, welche Besonderheiten die Kommunikation im Web 2.0 aufweist und welche Erfahrungen die Teilnehmer bereits gemacht haben, wird wie immer in entspannter Frühstücksrunde diskutiert.

Den Impulsvortrag hält Felix Schwenzel von der EsPresto AG, ein Blogger der ersten Stunde und ausgewiesener Kenner der Social-Media-Welt.

Wann:
Donnerstag, den 25. Oktober 2012
8:30 Uhr – 10:30 Uhr

Wo:
Konferenzzentrum der Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Thema:
Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit

Ablauf:

08:30 Ankommen bei Café und Snacks
09:00 Impuls: Social Media in der Öffentlichkeitsarbeit
Felix Schwenzel, EsPresto AG
09:45 Diskussion und Erfahrungsaustausch
10:30 Ende

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Management-Verantwortliche in Verbänden und Organisationen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, eine Registrierung ist erforderlich. Bitte nutzen Sie dazu das Online-Formular.

 

Ausstellung und Fachtagung “Software & IT für Verbände und Organisationen”

Montag, 24. September 2012

In dieser Woche findet in Berlin eine Informationstagung für Verbände zum Thema Software und IT statt. Besucher können in Praxisvorträgen von Verbänden und Dienstleistern wie auch direkt bei den 20 Ausstellern aus erster Hand vom Know-how und Erfahrungswerten zu verschiedenen Themen rund um das moderne IT-gestützte Verbandsmanagement profitieren.

Der Veranstalter businessFORUM GmbH betont, dass sich ausschließlich Anbieter präsentieren, die auf die Anforderungen von Verbänden und Organisationen spezialisiert sind und über entsprechende Referenzen verfügen.

Folgende Themen stehen im Vordergrund:

  • Allgemeine Verbandsverwaltung
  • Mitgliederverwaltung
  • Service-GmbH
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Gremienmanagement
  • Dokumentenmanagement
  • Social Media Anwendungen
  • Content Management Systeme
  • Veranstaltungsmanagement
  • Seminar- und Tagungsverwaltung
  • Webinare und Podcasts
  • Cloud Computing und Datensicherung
  • Collaboration und Wikis

Der Info-Tag findet statt am Donnerstag den 27. September 2012 im dbb forum Berlin, Friedrichstraße 169, 10117 Berlin.

Hier gehts zum Vortragsprogramm.

Dem Veranstalter liegen bereits über 180 Anmeldungen von über 125 Verbänden vor. Auch wenn der Anmeldezeitraum offiziell bereits am vergangenen Freitag abgelaufen ist, sollte sich mit dem Veranstalter noch ein Weg zur Teilnahme/Registrierung finden lassen.

 

 

Konferenz Xinnovations mit Forum Gesellschaft zur E-Demokratie, Social Media und Datenschutz

Donnerstag, 30. August 2012

Das diesjährige Konferenz-Format Xinnovations in Berlin ist in drei jeweils eintägigen Formaten organisiert: Technologie, Innovation und Gesellschaft.

Im Forum „Gesellschaft“ wird die Keynote zu „Informationsgesellschaft und Politik“ gefolgt von drei Sessions zu den Themen 1. E-Demokratie, 2. Social Media – Wer nicht mitmacht, ist raus? sowie 3. Neue Technologien für Datenschutz und Sicherheit.

Hier finden Sie das gesamte Programm sowie das Programm zum Forum „Gesellschaft“; Tickets gibt es hier.

Die Konferenz findet statt vom 10.-12. September 2012 in Berlin in zwei gegenüberliegenden Gebäuden:

1. Humboldt-Universität zu Berlin
Hauptgebäude – Senatssaal
Unter den Linden 6
10099 Berlin

und

2. Kommode (gegenüber dem Hauptgebäude)
Bebelplatz 1
10099 Berlin

 

Veranstaltung: FASTBREAK – Digitale Verbandsarbeit im Dialog

Donnerstag, 31. Mai 2012

Für einen aktuellen Veranstaltungshinweis wird die Serie zum EU-Lobbying im Verbände//Talk unterbrochen.

Die digitale Verbandsarbeit rückt zunehmend in den Fokus zahlreicher Fachveranstaltungen, Workshops und Kongresse. Leider lässt der Arbeitsalltag nicht immer genügend Zeit, um das umfangreiche Informationsangebot zu sondieren und wahrzunehmen.

Das Xinnovations-Netzwerk lädt daher regelmäßig ein zum FASTBREAK, einem neuen Veranstaltungsformat für Verbände und Organisationen.

Bei einem gemeinsamen Themenfrühstück referieren IT-Fachleute zu Trends und Best Practices und bieten fundiertes Erfahrungswissen zum Einsatz moderner IT-Anwendungen in der Verbandsarbeit. Gleichzeitig ist FASTBREAK eine gute Gelegenheit, sich mit anderen Kolleginnen und Kollegen austauschen und von deren Erfahrungen zu profitieren.

Thema des 2. FASTBREAK: „Effiziente Gremienarbeit mit digitalen Werkzeugen“

Wann:
Dienstag, den 12. Juni 2012
8:30 Uhr – 10:30 Uhr

Wo:
Konferenzzentrum der Heinroch-Böll-Stiftung
Schumannstraße 8, 10117 Berlin

Agenda:

08:30 Ankommen bei Café und Snacks
09:00 Impuls: Gremienarbeit effizient gestalten – vor, während und nach Sitzungen
Hennig Rietz, Leiter Verbandsportale in der Condat AG
09:45 Diskussion und Erfahrungsaustausch
10:30 Ende

Der Impulsvortrag zeigt anhand von Praxis-Beispielen aus Verbänden verschiedener Größe, mit welchen IT-Werkzeugen diese Prozesse effizienter gestaltet werden können.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und richtet sich an Management-Verantwortliche in Verbänden und Organisationen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, eine Registrierung ist erforderlich. Bitte nutzen dazu das Online-Formular.

 

Pflichttermin: 13. Deutscher Verbändekongress

Freitag, 20. Januar 2012

„Was macht einen Verband erfolgreich?“ ist am 27. und 28. Februar in Düsseldorf die Leitfrage des diesjährigen Deutschen Verbändekongresses. Und gemeint sind keine Erfolgskriterien für das neu begonnene Jahr 2012. Unter dem Konferenztitel „Verbandsarbeit 2020“ richten die Veranstalter dazu vielmehr einen Blick in die längerfristige Zukunft.

Was erwartet die Teilnehmer?